Berlins und Brandenburgs Osterfeuer, Eiertrudeln und Ostern in Kirchen sowie Museen

Hier für euch versteckt – kinderleichte Osterideen für Groß und Klein!

In der Rückansicht: Eine Familie vor einem Osterfeuer. Die Mutter hält ihre kleine Tochter auf dem Arm und zwei weitere Geschwister umarmen sich.

Inhalt

„Hase, ist denn schon wieder Ostern?“ Das schöne Frühlingsfest kommt manchmal schneller, als gedacht! Ostern ist aus christlicher Sicht das wichtigste Fest. Aus Sicht der Kinder ist es vor allem ein lustiges Suchspiel mit vielen Schokoeiern und kleinen (mittlerweile auch immer größeren) Geschenken. Meistens gehört ein Familienbesuch ebenfalls mit dazu. Oder wie wäre es mit einem Ausflug auf ein Oster-Mittelalterfest? Berlin und Brandenburg bieten euch Oster-Events satt! Pssst: Wenn ihr doch mal wegfahren wollt, empfehlen wir euch die Jugendherbergen an Nord- und Ostsee.

Die Oster-Vorbereitungen sind nicht selten umfangreich, aufwendig – und auch schon mal stressig. Selbst die routinierteste Mutter oder der entspannteste Vater, haben vielleicht doch keine Zeit für Sperenzchen wie Cupcakes mit Hasenohren. Und bevor manche aus alten Socken einen dekorativen Osterhasen knoten, müssen sie erstmal die Socken wiederfinden, die sie selber anziehen wollen. 😉 Wir sind für ein Ostern, bei dem die Vorbereitungen sich in Maßen halten, dafür aber die Freude an gemeinsamen Unternehmungen im Vordergrund steht.

Unkompliziert sorgen zum Beispiel Osterlieder für ganz viel Geselligkeit. Singt fröhlich drauf los – nicht nur am Osterfeuer! Oder ihr bepflanzt als Vorbereitung auf Ostern und als Symbol fürs Leben und den Frühling einen Kresse-Topf. Die Anleitung gibt’s ebenfalls von uns:

Download

Tee vor einem Osterfeuer im Hintergrund

Schöne Osterfeuer in Berlin und Brandenburg

Feuer und Flamme für die Elemente: Seit Jahrhunderten fachen die Menschen am Osterwochenende überall in Deutschland kleine und große Feuer an. Warum ? Um damit die kalten und dunklen Tage zu vertreiben. Ostern hat viele archaische Bräuche, die Kinder begeistern. Die Osterfeuer in Berlin und Brandenburg sind ein echtes Highlight. Diese Familienevents bringen nicht nur Wärme für alle. Wir sagen euch, wo es an Ostern in Berlin und Brandenburg richtig heiß wird. Oder wo ihr noch Sperrholz entsorgen könnt – und vielleicht auch mal ein kleines Feuer löschen dürft.

  • Zum Beispiel im Volkspark Potsdam in Brandenburg: Zusammen mit der Bornstedter Feuerwehr können die Kinder Stockbrot backen und die Feuerwehrspritze auf die Flammen richten. Kleine Feuerwehr-Fans können obendrein echte Feuerwehrfahrzeuge angucken. Musik und leckeres Essen dürfen auf dem fröhlichen Fest selbstverständlich auch nicht fehlen.
  • Im Brandenburgischen Chorin gibt es für euch auf dem Oster-Kloster-Fest Chorin ein lebhaftes Mittelalterdorf zu bestaunen. Neben spannenden, drachenstarken Vorführungen gibt’s für die Kinder allerlei Turnierspiele, Handwerk und Aktivitäten wie Drachenei-Klettern oder Bogenschießen.
  • In Wandlitz steigt auf dem Basdorfer Osterfeuer das Feuer mit einem Feuerwerk in noch größere Höhen. Es spielen für euch Bands und ihr werdet zum Tanz gebeten. Diese Veranstaltung ist übrigens Brandenburgs größtes Osterfeuer!
  • Im Britzer Garten gibt es samstags das traditionelle große Osterfeuer. Am Ostersonntag ist der Osterhase in der Anlage zu Besuch – und ihr dürft suchen, was er an Überraschungen versteckt hat.

Eiertrudeln für Berliner Kinder

Wenn an Ostern die ganze Familie eingetrudelt ist – dann kann es ans Eiertrudeln gehen. Das sagt euch nichts? Andere nennen es auch Ostereierschieben. Klingt unkonventionell? Ist aber ein alter Brauch. Wir finden, es ist Zeit, diesen alten Brauch wiederzubeleben. Das ist gar nicht aufwendig und ist für Jung und Alt ein Riesenspaß. Was ihr dafür braucht? Eier (oder andere halbwegs runde Gegenstände wie Apfelsinen oder Bälle) und einen Hügel oder eine andere abschüssige Stelle. Denn es soll hinunter gehen mit den ovalen Dingern. Die sollen rollen und eiern und so richtig in Fahrt kommen. Also macht euch auf in einen der Berliner Parks.

Trudeln tut ihr traditionell am Ostersonntag. Das zu trudelnde Material, die Eier, könnt ihr am Karsamstag hart kochen und bunt bemalen. Nichts mit ausblasen, einfach anmalen. Jede/r stellt sich dann ihr/sein „Eier-Team“ mit eindeutigen Farben zusammen. Oder ihr beschriftet eure Gegenstände oder Eier kurzerhand mit Namen.

Das Eiertrudeln spielt ihr in mehreren Runden. Es scheiden jeweils nur die zerbrochenen Eier und das am kürzesten getrullerte Ei aus. Am Schluss bleibt dann nur noch ein/e SpielerIn übrig – und gewinnt! Damit es keine VerliererInnen gibt, können Eltern dem Kind, das beim Trudeln das Nachsehen hatte, einen Trostpreis sichern. Es sollen ja Eier rollen, keine Tränen kullern.

Kleine Kinder mit Kerzen in einer Kirche an Ostern

Ostern in den Berliner Kirchen und Museen

Wenn es euch von Trudeln bis Hasenohren alles zu bunt wird, ist es in den Kirchen Berlins friedlich und harmonisch. Dort könnt ihr Ostern auch ganz feierlich begehen, indem ihr euch gemeinsam die Matthäuspassion anhört.

Wem das zu feierlich ist, die/der macht eben was anderes. Zum Beispiel der Oma lange Ohren auf dem Familienfoto. Oder versteckt statt Eiern einfach sich selbst – zum Beispiel im Labyrinth-Museum in Berlin. Das ist für Kinder immer ein Highlight und bei schlechtem Wetter ein schönes Oster-Bonbon.

Noch eine Alternative: Das Museum der Illusionen. Das ist ein toller Ort für die ganze Familie. Da können dann alle gemeinsam ihren Spaß haben: aufdrehen, schief stehen und Ostern als Tag der neuen Perspektiven mal ganz anders entdecken. Aber was reden wir noch viel: Ihr wisst ja jetzt eh, wie der Hase läuft … 😉 Wer von euch glaubt noch an den Osterhasen? Wie traditionell feiert ihr Ostern? Wir wünschen euch eine kinderleichte Feier!