Gärten der Welt

Gärten der Welt

Gärten der Welt
Gärten der Welt
Gärten der Welt
Gärten der Welt

Gärten der Welt

Erlebt Gartenkünste aus aller Welt – mit Spielplätzen, einem Irrgarten und Veranstaltungen

Die Gärten der Welt bieten euch ein vielfältiges Angebot an Themengärten aus aller Welt und verschiedenen Familienaktivitäten.

Das Gelände ist satte 0,42 km² groß. Ihr solltet also ausreichend Zeit mitbringen, um alles in Ruhe erkunden zu können.

Die noch kleineren Kids werden sich besonders über die verschiedenen Spielplätze und die Planschmöglichkeiten freuen. Nehmt außerdem auf der Seilbahn und der Natur-Bobbahn (Sommerrodelbahn) nebenan an Fahrt auf.

Kommen wir nun zu den internationalen Themengärten:

  • Der Balinesische Garten, auch als Garten der drei Harmonien bekannt, entführt euch in die Tropen: In einem Gewächshaus seht ihr nicht nur tropische Pflanzen wie Palmen oder Orchideen, sondern auch Häuschen nach traditionell balinesischer Bauart.
  • Der Chinesische Garten, der Garten des wiedergewonnenen Mondes, wurde aus extra importierten chinesischen kostbaren, Hölzern, Steinen, Skulpturen, Möbeln und weiterem hochwertigem Material erbaut. Ein großer See und ein Teehaus sind Teil der hübschen Anlage.
  • Der Christliche Garten hat einen imposanten, goldfarben lackierten Wandelgang mit Textzeilen, unter anderem aus dem Neuen und Alten Testament. Im Zentrum erwartet euch ein moderner Klostergarten mit Buchs, weißen Stauden und Wasserbecken.
  • Im gepflasterten Boden-Labyrinth gibt’s nur einen Weg vom Eingang zur Mitte – allerdings gibt es so viele Windungen, dass ihr schnell einen Drehwurm bekommen könnt. 😉 Im Hecken-Irrgarten aus hohen, immergrünen Eiben, gibt es wiederum mehrere Wege und Sackgassen – also müsst ihr euch, um ans Ziel zu kommen, immer wieder neu orientieren.
  • Der Italienische Renaissancegarten, der Giardino della Bobolina (Bobolina-Garten) lockt euch mit früh-europäischer Gartenkunst. „Bobolina“ ist ein Mädchenname und der Name einer Skulptur des Gartens. Entdeckt hier eine Loggia, Blumenbeete und schmückende Skulpturen.
  • Der Japanische Garten, der Garten des zusammenfließenden Wassers, ist ein traditioneller Garten. Euch erwartet ein Pavillon, ein Zen-Garten aus kleineren Steinen und ein Teich mit mehreren Wasserläufen. Natürlich dürfen japanische Zierkirschen und andere asiatische Pflanzen wie Fächerahorn oder japanische Lavendelheide nicht fehlen.
  • Der Jüdische Garten beeindruckt euch mit zwei skulpturalen Pavillons. Die Beete haben ungewöhnliche, skizzenhafte Formen und tragen zur schönen Atmosphäre dieses Themengartens bei. Dieser Ort kann als Festplatz für Festlichkeiten des jüdischen Jahreskalenders genutzt werden und steht Infoveranstaltungen zur jüdischen Kultur zur Verfügung. Selbstverständlich könnt ihr dort aber auch kinderleicht verweilen.

 

  • Der Karl-Foerster-Staudengarten ist ein Beispiel für moderne, deutsche Gartenkunst. (Karl Foerster ist ein Potsdamer Staudenexperte.) Hier blüht das ganze Jahr über immer etwas.
  • Extra angereiste koreanische HandwerkerInnen haben den Koreanischen Garten, den Seouler Garten, erbaut. Es gibt Pavillons, vier Höfe und eine schön gestaltete Landschaft – unter anderem mit Bambus und Fächerahorn
  • Der Orientalische Garten, der Garten der vier Ströme, vereint Gartentraditionen gleich mehrerer islamischer Länder. Umgeben von einer Mauer erwartet euch innen erst ein Pavillon dessen Decke aufwändig mit Holzornamenten verziert ist. Dann tretet ihr in den Gartenhof mit mehreren Sprungbrunnen. Die Mauern und überdachten Arkaden sind ebenfalls aufwändig mit bunten Zierkacheln dekoriert.

Verbringt hier also einen entspannten Nachmittag mit der Familie und/oder FreundInnen. Anlässe könnten zum Beispiel auch eine Einschulungsfeier oder andere Familienfeste sein. Besucht doch aber auch die regelmäßigen Veranstaltungen – zum Beispiel das jährliche Kirschblütenfest.

 

  • Mehr für euch in der Nähe:

  • Entdeckt auch den Kienbergpark nebenan.

Gärten der Welt

Wie findest du dieses Angebot? Hilf anderen. Stimm ab!

Bewertung: Ø 4.2 (6 Bewertungen)4.2651
1–16 Jahre
Tageskarte: 7 €, ermäßigt: 3 €
Kombi-Ticket mit Seilbahnfahrt: 9,90 €, ermäßigt: 5,50 €
  • Spaßfaktor