Treffen junger Autor*innen – Bundeswettbewerb der Berliner Festspiele

Treffen junger Autor*innen – Bundeswettbewerb der Berliner Festspiele

Aufgepasst, angehende Autorinnen und Autoren: Das ist euer Wettbewerb

Das Treffen junger Autor*innen ist ein Bundeswettbewerb der Berliner Festspiele. Was ihr hier gewinnen könnt? 20 Autor*innen das genannte Treffen – 20 weitere einen Buch-Scheck. Start der Ausschreibung ist jedes Jahr im März und Einsendeschluss jeweils am 15. Juli.

Alle schreibenden Kinder und Jugendlichen von 11 bis 21 Jahren können mitmachen. Dabei könnt ihr die verschiedensten Texte einreichen: Zum Beispiel Lyrik, Dramatik, Kurzgeschichten oder Experimentelles. Bewerben könnt ihr euch mit bis zu 10 Gedichten oder 5 Textseiten. Wichtige Kreterinnen der Jury sind die Kreativität und die Stimmung sowie die Atmosphäre eures Texts.

Euer Hauptpreis, das fünftägige Treffen der jungen Autor*innen in Berlin, teilt sich in drei Bereiche:

  • Bühne: Ihr präsentiert in einer großen Lesung eure gewinner-Texte vor Publikum.
  • Campus: Zusammen mit der Jury und anderen Expert*innen arbeitet ihr in Workshops (unter anderem zu Lyrik, Prosa, Drama und dem experimentellen Schreiben): Unter anderem werden eure Texte besprochen, lektoriert und in einer Jahresanthologie veröffentlicht.
  • Forum: Hier haben Pädagog*innen die Möglichkeit, sich fachlich fortzubilden.

 

Wie findest du dieses Angebot? Hilf anderen. Stimm ab!

Bewertung: Ø 4.2 (6 Bewertungen)4.2651
11–16 Jahre
  • Spaßfaktor